22.03.17 - Trainer Thorsten Damm verlängert Vertrag in Neckarsulm
 
Pressemitteilung der Neckarsulmer Sport-Union | Fußball
 

Sportlich läuft es in dieser Saison bei der Neckarsulmer Sport-Union als Aufsteiger in der Oberliga Baden Württemberg bislang richtig rund. Inzwischen sind nun auch die ersten personellen Weichenstellungen für die kommende Spielzeit erfolgt.

Die wichtigste davon vorneweg: Thorsten Damm wird auch in der kommenden Saison das Amt des Cheftrainers bei der Sport-Union bekleiden. Die Vertragsverlängerung des Coaches war der klar formulierte Wunsch beider Parteien, die demnach auch schnell und unkompliziert in trockenen Tüchern war. „Das ist die logischste Trainerverlängerung, die man sich nur vorstellen kann. Die Zusammenarbeit mit Thorsten Damm ist eine absolute Erfolgsgeschichte“, kommentiert NSU-Sportdirektor Marco Merz die Kontraktverlängerung Thorsten Damms. Der Neckarsulmer Coach geht dann in seine vierte Saison auf dem Pichterich.

 
 

In seiner bisherigen Amtszeit hat der Trainer die Sport-Union erstmals in ihrer Vereinsgeschichte in die Oberliga geführt und spielt dort mit seinem Team eine beeindruckende Debüt-Saison. Thorsten Damm ist es dabei sehr schnell gelungen, seine Mannschaft in punkto Mentalität, Spiel- und Herangehensweise an das hohe Oberliga-Niveau zu gewöhnen. „Thorsten verfügt über herausragende taktische, trainingstechnische und analytische Fähigkeiten und ist zudem auch was den zwischenmenschlichen Bereich anbetrifft ein Segen für jeden Verein“, lobt Marco Merz und ergänzt: „Es herrscht großes Vertrauen zwischen Thorsten und der sportlichen Führung, wir als Verein betrachten ihn als absoluten Glücksfall.“

Auch Thorsten Damm selbst freut sich über die Fortsetzung seiner Tätigkeit auf dem Pichterich: „Wir haben in Neckarsulm die schöne Konstellation, dass sich beide Seiten gegenseitig überaus schätzen und respektieren, deswegen war es nur folgerichtig, weiter miteinander zu arbeiten“, so Thorsten Damm in einer ersten Stellungnahme. „Ich sehe meine Arbeit in Neckarsulm noch nicht als beendet an, und freue mich auf die zweite Oberliga-Saison, die nach der positiven ersten Spielzeit sicher eine nicht minder große Herausforderung für uns alle wird.“

Auch im Mannschaftskreis wurde das weitere Engagement von Thorsten Damm sehr wohlwollend aufgenommen. „Unsere Akteure loben die Trainingsarbeit und die taktische Komponente von Thorsten Damm sehr, daher war es für unseren Kader sehr wichtig, dass er Trainer bei uns ist und auch bleibt“, erklärt Marco Merz. Der Sportdirektor verweist zudem auf die große Kontinuität auf der Neckarsulmer Trainerbank: „Thorsten Damm geht nun in sein viertes Jahr, sein Vorgänger Timo Böttjer war ebenso lang bei uns tätig. Das heißt wir haben in acht Jahren gerade einmal zwei Trainer beschäftigt.“

Nach der Verlängerung mit dem Chefcoach folgen nun zeitnah Gespräche mit Co-Trainer Aydin Cengiz. “Es ist Usus bei uns in Neckarsulm, dass wir nach der Klärung der Cheftrainer-Frage auch sehr zeitnah mit Aydin über ein weiteres Engagement sprechen werden“, so Marco Merz.

Die bereits angesprochene Kontinuität sieht der Sportdirektor als hauptverantwortlich für den stetigen Aufwärtstrend der letzten Jahre in Neckarsulm an. Spieler wie Marcel Susser, David Gotovac, Steven Neupert, Steffen Elseg, Ouadie Barini oder Enzo Romano, begleiten die Sport-Union überwiegend bereits seit frühen Landesliga-Zeiten. „Diesen Weg wollen wir weitergehen und mit den uns anvertrauten Spielern unsere sportliche Zukunft gestalten“, so Marco Merz über die strategische Ausrichtung. „Wir haben großes Vertrauen in die Stärke und das Entwicklungspotential unserer Spieler. Und diese Saison hat gezeigt, dass dieses Vertrauen auch vollkommen gerechtfertigt ist.“

Daher sind auch was den Kader betrifft, die ersten Weichenstellungen bereits erfolgt. So besitzen Robin Neupert, Marcel Susser, Philipp Seybold, Marius Klotz, Steven Neupert, Sebahattin Öztürk und Julian Retzbach laufende Verträge und werden demnach auch in der kommenden Saison in Neckarsulm auf Punktejagd gehen.

Mit Routinier Marcel Busch und Defensivakteur Sebastian Kappes haben zwei weitere Akteure neue Kontrakte in Neckarsulm unterschrieben. „Marcel Busch spielt nicht nur eine herausragende Oberliga-Saison, er hat darüber hinaus auch unsere Erwartung, was sein sportliches und menschliches Auftreten anbetrifft, quasi übererfüllt. Daher macht es uns enorm glücklich, dass Marcel uns mit seiner Persönlichkeit und seinen positiven Gedankenimpulsen erhalten bleibt“, lobt Marco Merz. Für Marcel Busch selbst stand der Entschluss weiterzumachen schnell fest: „Ich habe mich hinterfragt, ob es körperlich noch funktioniert. Und ich habe den Eindruck, dass ich noch nicht nur Gegner und Ball hinterherlaufe. Als mir den klar wurde, dass ich noch ein Jahr spielen möchte war es klar, dass ich das in Neckarsulm machen möchte. Ich fühle mich dem Verein verbunden und möchte mithelfen, ihn Schritt für Schritt nach vorne zu bringen.“

 
 

Auch über das Bleiben von Sebastian Kappes freut man sich in Neckarsulm ungemein. „Sebastian ist ein Akteur, der für gehobenes Oberliga-Niveau steht und der in der Vorrunde ausnahmslos starke Spiele für uns absolviert hat. Momentan haben wir mit Marcel Busch und Robin Neupert ein herausragendes Innenverteidiger-Duo. Wir schätzen aber ungemein, wie „Kappo“ mit dieser Situation umgeht, und keinen Groll hegt“, so Marco Merz anerkennend.

Verlassen werden die Sport-Union hingegen auf eigenen Wunsch Pascal Marche und Marcel Gerstle. Die Neckarsulmer Sport-Union würdigt und schätzt das Engagement der beiden und wünscht ihnen in der Zukunft sportlich und persönlich alles erdenklich Gute.