25.05.17 - Vier Neuzugänge für die kommende Saison stehen fest
 

Die Neckarsulmer Sport-Union freut sich, zur neuen Oberliga-Saison inzwischen vier Neuzugänge auf dem Pichterich begrüßen zu dürfen. Es handelt sich dabei um Pascal Hemmerich, Claudio Bellanave, Alexander Albert und Marco Romano (Bild von links nach rechts). Damit sind die Personalplanungen der Sport-Union zwar weitestgehend, jedoch noch nicht komplett abgeschlossen. Voraussichtlich wird noch ein weiterer neuer Akteur für die kommende Spielzeit verpflichtet.

 
Bilder (c) FSV Bissingen, FC Nöttingen, FSV Hollenbach, Die Ligen, Stuttgarter Kickers
 

Aufgrund der zahlreichen Abgänge in der Offensive, lag der Fokus bei den Neuverpflichtungen vor allem in diesem Bereich. Zur Kategorie Angriff zählt demnach auch Stürmer Pascal Hemmerich, der von unserem Liga-Konkurrenten FSV Bissingen an den Pichterich wechselt. „Er ist ein Spielertyp, gegen den Du als Abwehrspieler nicht gern spielst. Groß, wuchtig und unbequem“, charakterisiert Trainer Thorsten Damm. Sportdirektor Marco Merz ergänzt: „Hemme erweckt den Eindruck einer gereiften Persönlichkeit, und ist es durch seine hauptberufliche Selbständigkeit gewohnt, Verantwortung zu übernehmen.“ Will heißen, der 25-Jährige verkörpert die amerikanische „Come on, boys“-Mentalität, und packt die sportlichen Dinge aktiv an. „Er steht schon in den Startlöchern und freut sich sehr auf die neue Herausforderung bei unserer Sport-Union“, so Marco Merz abschließend.

Claudio Bellanave wechselt vom FC Nöttingen nach Neckarsulm. Der 25-jährige Offensivakteur verfügt über eine hohe Schnelligkeit, die er entweder direkt in der Spitze oder auf der Außenbahn zur Geltung bringen kann. „Claudio soll mithelfen, nochmal mehr Tempo bei uns einzubringen. Hinzu kommt, dass er auch ein sehr angenehmer Typ ist“, freut sich Thorsten Damm über den Transfer. Claudio Bellanave beeindruckt seit Jahren mit einer guten Assist-Quote, was unterstreicht, dass er ein sehr mannschaftsdienlicher Spieler ist. Marco Merz kennt Claudio quasi seit dessen Kindheit: „Ich durfte mit Claudios Vater zusammen beim TSV Ittlingen spielen. Dieser glänzte damals als Techniker mit tollen Dribblings, ich hingegen war eher der Laufhengst auf der Außenbahn. Claudio ist die perfekte Symbiose von uns beiden, mit toller Technik und hoher Schnelligkeit. Damit reicht es dann eben zu einem guten Oberligaspieler“, schmunzelt der Neckarsulmer Sportdirektor. Integrationsfördernd ist zudem der Fakt, dass Claudio bereits einige unserer Spieler kennt. „So hat nun zusammengefunden, was zusammen passt“, ist sich Marco Merz sicher.

Der dritte neue Offensivakteur ist Alexander Albert vom FSV Hollenbach, der unserem Trainer Thorsten Damm in den Partien gegen die Hohenloher mit seiner hohen Dynamik und schnellen Ballführung positiv aufgefallen ist. “Alex ist ein Spieler, der mit seinen 21 Jahren am Anfang seiner Entwicklung steht und sich aufgrund der sportlichen Perspektive frühzeitig für uns entschieden hat“, so Marco Merz. Alexander Albert ist in der offensive vielseitig einsetzbar, also in der Spitze, direkt dahinter oder auf der Außenbahn. „Alex ist erst 21 Jahre alt und hat schon einige Jahre Oberliga auf dem Buckel, was in diesem jungen Alter nicht selbstverständlich ist. Er erinnert mich vom Bewegungsablauf her etwas an Bogi Müller und hat seine Stärken im fußballerischen Bereich“, so Thorsten Damm

Familiären Zuwachs erhält unser Defensivrecke Enzo Romano mit seinem Bruder Marco, der ebenfalls zur neuen Saison das blaue Trikot unserer Sport-Union tragen wird. Er wechselt von den Stuttgarter Kickers II, wo er Kapitän war, an den Pichterich. „Marco Romano ist ein Spieler, mit dem wir seit Jahren direkt oder gedanklich beschäftigt haben. Er kann hinter der Mittellinie quasi alle Positionen ausfüllen und hat dort bereits überall seine Oberliga-Qualitäten nachgewiesen.“ Für sein junges Alter von 22 Jahren hat Marco Romano bereits eine beeindruckende Anzahl an Oberliga-Spielen absolviert. „Zudem weiß er bekanntlich auch, wo in Neckarsulm das Tor steht, wie wir schmerzlich erfahren mussten“, spielt Marco Merz schmunzelnd auf Marco Romanos Treffer im Pichterichstadion in der Vorsaison an. „Wir sind uns sicher, dass Marco Romanos Entwicklung dynamisch weitergehen wird.“ Thorsten Damm sieht dies ähnlich: „Er war mit 22 Jahren Kapitän eines Oberliga-Teams. Ich bin mir sicher, dass Marco ein Gewinn für unsere Mannschaft sein wird.“

Wir begrüßen alle bisherigen vier Neuzugänge herzlich bei uns in Neckarsulm und freuen uns auf eine möglichst erfolgreiche gemeinsame Zeit.