29.05.15 - Die Ehrenrunde ist getartet - am 16.06. kommt sie nach Neckarsulm
 

Der WM-Pokal, er ist unterwegs – die Ehrenrunde, sie hat begonnen. Seit zwei Tagen sind die DFB-Trucks mit dem goldenen Objekt der Begierde auf Deutschland-Tour, fahren noch bis zum 20.08. insgesamt 63 Stationen an. Eine davon am 16.06.: Das Neckarsulmer Pichterichstadion. Und verfolgt man die ersten Events, dann ist klar, dass sich das Unterland auf ein absolutes Fußball-Freudenfest,, mit dem Geist des WM-Titels 2014 freuen darf:

 

 

„Einzigartig“, „magisch“, „genial“ – es sind immer dieselben Adjektive, die von den bisherigen Ehrenrunden-Besuchern verwendet werden. Die eindrucksvollen DFB-Trucks, das Mobil des Nationalmannschafts-Fanclubs, DFB-Maskottchen Paule und natürlich „Mertes“ Eistonne hinterließen bei den Besuchern mächtig Eindruck und sorgten für große Ergriffenheit.

Keine Frage, der Höhepunkt war die aufwendige Video-Präsentation im Innern des Trucks, an deren Ende der Original WM-Pokal sichtbar wird. Die Laune in der Warteschlange auf dem Weg dorthin ist gut, die Besucher vertreiben sich die Zeit mit „La Ola“ und können dabei Ausschnitte des Films "Die Mannschaft" und andere Beiträge über die WM und die Ehrenrunde auf einer großen Leinwand verfolgen. Und dann kommt er, der große Moment.

„Mystisch“, beschrieb es ein junger Ehrenrunden-Teilnehmer. „Dem Pokal so nahe zu sein ist Wahnsinn“, formulierte es ein anderer. Aus allen Worten sprach große Begeisterung, bei so manchem kullerten vor Ergriffenheit sogar die ein oder andere Träne. Wer sein persönliches Bild mit dem WM-Pokal im Kasten hat, schaut gerne nochmal beim Fan Club -Bus der Nationalmannschaft vorbei. Vor allem bei den vielen Nachwuchskickern steht der rote Doppeldecker hoch im Kurs. Das Oberdeck will gestürmt werden.

19 Tage noch – dann wird der Ehrenrunden-Tross samt Pokal Station in Neckarsulm machen. Die Vorfreude wird nach den Berichten von den anderen Haltestellen nur noch größer. Das Unterland bekommt den WM-Pokal, die Sport-Union macht es möglich. Lasst uns ein großes Fußballfest feiern.