12.06.13 - Am kommenden Samstag DFB-Pokalauslosung live in der Sportschau
 
Die Unterländer Fußballszene steht Kopf, denn am kommenden Samstag wird lokale Fußballgeschichte geschrieben. Erstmals seit mehr als 20 Jahren steht mit unserer Neckarsulmer Sport-Union wieder ein Unterländer Club im DFB-Pokal und am Samstag findet die Auslosung der 1. Hauptrunde statt, die traditionell live ab 18 Uhr in der ARD Sportschau übertragen wird. Ohne jeden Zweifel ist dies ein Pflichttermin für jeden regionalen Fußballfan.
 
 

Logischerweise herrscht auf dem Pichterich große Vorfreude und gleichzeitig Spannung pur, die gesamte Fußballabteilung rüstet sich für dieses große mediale Event. So wird sich der komplette Tross der NSU, Trainer, Spieler und Funktionäre, zusammen mit Sponsoren und Fans am kommenden Samstag in der Pichterich-Gaststätte treffen, um ein ganz besonderes Highlight gemeinsam zu genießen. Auch ein Fernseh-Team des SWR wird live vor Ort sein, um die Neckarsulmer Emotionen nach der Auslosung einzufangen. In zwei Schaltungen wird die Sportschau live berichten und dabei Interviews mit unseren Verantwortlichen führen. Voraussichtlich schließt sich die Landesschau im dritten Fernsehprogramm des SWR am Samstag ab 19:45 an und sendet ebenfalls einen Bericht über die Sport-Union.

Als Glücksfee bei der Auslosung agiert dabei die ehemalige Frauen-Nationalspielerin Nia Künzer, die im WM-Finale 2003 das Golden Goal für die Deutsche Damen-Mannschaft erzielen konnte.

Fest steht, dass die NSU entweder einen Erst- oder Zweitligisten bis Platzierung 14 zugelost bekommen wird. Natürlich erhofft man sich im Neckarsulmer Lager ein Team aus dem Fußball-Oberhaus und beschwört dabei das bisherige Losglück, das unserem Team im Pokalwettbewerb ein solch treuer Begleiter durch den Wettbewerb war. Doch selbst wenn es am Ende "nur" ein Zweitligist würde, überwiegt der Stolz auf das Erreichte und die Aussicht auf ein definitiv weiteres Unterländer Fußballfest.


Gespielt wird die erste Hauptrunde zwischen dem 02. und 05.08.2013. Diese 64 Teams sind dabei im Lostopf:

Bundesliga: FC Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen, FC Schalke 04, SC Freiburg, Eintracht Frankfurt, Hamburger SV, Borussia Mönchengladbach, Hannover 96, 1. FC Nürnberg, VfL Wolfsburg, VfB Stuttgart, FSV Mainz 05, Werder Bremen, FC Augsburg, 1899 Hoffenheim, Fortuna Düsseldorf, SpVgg Greuther Fürth

2. Bundesliga: Hertha BSC Berlin, Eintracht Braunschweig, 1. FC Kaiserslautern, FSV Frankfurt, 1. FC Köln, TSV 1860 München, Union Berlin, Energie Cottbus, VfR Aalen, FC St. Pauli, MSV Duisburg, SC Paderborn, FC Ingolstadt, VfL Bochum, Erzgebirge Aue, SV Sandhausen, SSV Jahn Regensburg

3. Liga: Karlsruher SC, Arminia Bielefeld, VfL Osnabrück, SC Preußen Münster

Landesverbände/Amateure: FC Nöttingen (Baden), TSV 1860 Rosenheim, FV Illertissen (beide Bayern), Optik Rathenow (Brandenburg), SG Aumund-Vegesack (Bremen), SC Victoria Hamburg (Hamburg), SV Darmstadt 98 (Hessen), TSG Neustrelitz (Mecklenburg-Vorpommern), Fortuna Köln (Mittelrhein), Sportfreunde Baumberg (Niederrhein), SV Wilhelmshaven, BSV Schwarz-Weiß Rehden (beide Niedersachsen), Eintracht Trier (Rheinland), 1. FC Saarbrücken (Saarland), RB Leipzig (Sachsen), 1. FC Magdeburg (Sachsen-Anhalt), VfR Neumünster (Schleswig-Holstein), Bahlinger SC (Südbaden), TSG Pfeddersheim (Südwest), SV Schott Jena (Thüringen), SV Lippstadt 08, SC Wiedenbrück (beide Westfalen), 1. FC Heidenheim, Neckarsulmer Sport-Union (beide Württemberg).