30.11.16 - NSU 2: Am Sonntag ultimatives Spitzenspiel gegen Amorbach
 

Den kommenden Sonntag sollten sich alle NSU-Fans rot im Kalender markieren, steht doch das ultimative Spitzenspiel der Kreisliga A 2 auf dem Programm. Es duellieren sich dabei die beiden punktgleichen Führenden, unsere Neckarsulmer Sport-Union II sowie der SC Amorbach.

 
 

Seit Wochen marschieren diese beiden Kontrahenten dem Verfolgerfeld tabellarisch im Gleichschritt vorneweg. Gewinnt die NSU, dann gewinnt auch der SCA, gewinnt der SCA, dann gewinnt auch die NSU. Nun stehen sich die beiden aktuellen Ausnahmeteams der Liga also am letzten Spieltag in diesem Jahr im direkten Duell gegenüber. Und neben der Spitzenspiel-Konstellation kommt auch noch der Derbycharakter dazu. Dieses Neckarsulmer Stadtduell verspricht Spannung das dürft Ihr auf keinen Fall versäumen.

Unser Gegner aus Amorbach war schon in der vergangenen Saison lange Zeit im Meisterschaftsrennen involviert, ehe feststand, dass Türkspor und unsere Sport-Union am Ende Titel und Relegationsplatz unter sich ausmachen würden. In dieser Spielzeit konnten die Amorbacher nahtlos an die starke letzte Runde anschließen. Unsere Gäste haben inzwischen seit neun Spielen nicht mehr verloren und blieben dabei achtmal siegreich. Trainiert wird der SCA von Engin Olgun, einem guten Bekannten auf dem Pichterich, der jahrelang als Spielgestalter das Trikot unserer Sport-Union trug und ein gern gesehener Gast bei Spielen unseres Oberliga-Teams ist. Der auffälligste Akteur seiner Truppe ist bislang zweifellos Stürmer und Torjäger Nathaniel Paval, der bereits 17-mal einnetzen konnte.

Doch auch die Sport-Union tritt am Sonntag sicher mit breiter Brust an. Die Truppe des Trainer-teams Tedesco/Sert konnte zehn der letzten zwölf Spiele für sich entscheiden, verfügt zudem mit lediglich neun Gegentoren auch über die mit Abstand beste Defensive der gesamten Liga. Ein großer Pluspunkt unserer Jungs: Ihre Unberechenbarkeit. Man verfügt über zahlreiche Akteure, die mit ihrer individuellen Klasse den entscheidenden Unterschied ausmachen können.

Nichtsdestotrotz ist gegen die nicht minder talentierten Amorbacher allerhöchste Konzentration angesagt. Es ist ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten, bei dem kleinste Details entscheiden können. Drücken Sie daher unseren Jungs vor Ort die Daumen, wir freuen uns über jede Art der Unterstützung im Spitzenspiel. Der Anpfiff erfolgt am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr auf dem Pichterich.