19.09.16 - Heimniederlage gegen die SGM Stein/Kochertürn
 
von David Braun
 

Ein nervöser Beginn beider Mannschaften auf dem heimischen Kunstrasen, da am nächsten Tag der Audi Cup gespielt wird müsste man ausweichen. 

Am Anfang hieß es erst ein mal Abtasten und schauen was der Gegner macht.. 

Die Rollen waren klar verteilt, die SGM stand hinten mit 11. Mann und wollte nur das Spiel vom Gegner zerstören.. Unsere NSU II spielt munter nach vorne, aber wurde immer von der Defensive von Stein gebremst.. 

Bei einer unübersichtlichen Situation im Strafraum gibt der Unparteiische einen fragwürdigen Foulelfmeter, die SGM nahm dieses Geschenk an und ging mit 0:1 in Führung. 

Ein Kurzer Schock für die junge Mannschaft von der Sport Union II, aber nach 15 Min kamen die Jungs von Tedesco/ Sert besser ins Spiel und kontrollierten es, aber ohne zwingenden Torchancen zu erspielen. 

Dieses frühe Gegentor für unsere NSU II spielte dem Gast natürlich in die Karten, seit dem Führungstreffer verteidigte die SGM noch intensiver mit 11.Mann am eignen Strafraum und lauerte auf Konter über ihren schnellen Flügelspieler.. 

Kurz vor der Halbzeit ein Lattentreffer für unsere Jungs in Blau, nach einem guten Eckball steigt Adrian Negrea hoch - doch der Ball prallte von der Latte ins aus. 

Im zweiten Abschnitt hatte die NSU II dann das Spiel im Griff, erarbeitet sich viele Torchancen, die leicht vergeben wurden. 

Die SGM machte da weiter wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört haben mit der kompletten Mannschaft verteidigten sie die 0:1 Führung. Dazu kann man nur sagen das dies eine Angsthasen - Taktik ist vom Gast. 

Aber die Jungs in Blau zeigten Willen, Kämpften und gaben nicht auf sie wollten unbedingt diese Niederlage verhindern. 

Kurz vor Schluss endlich die Erlösung mit einem schönen Spielzug erzielte Thorben Hierl das längst fällige 1:1 für die Sport Union. 

Doch ein Unachtsamkeit in der Schlussminute in der Abwehr der NSU II, bedeutet das 1:2 für die SGM, das war der einzigste Torschuss in der zweiten Halbzeit. 

Eine unglücklich Niederlage für die Jungs in Blau. Jetzt heißt es - Mund abwischen, Kopf hoch und Vollgas geben im Training.

Es spielten: Sevcik, Hazirovic, Schropp, Baidin, Brenner, Hofmann, Hierl, Titzmann (Dag), Negrea, Woodson, Reiff (Hiwa)