29.11.16 | 3:0! Auswärtserfolg beim TSV Neuenstadt

 
von David Braun
 

Die Neckarsulmer Sport Union II hatte in der ersten Halbzeit viel Mühe mit dem TSV, denn speziell in der Defensivarbeit ging der Gegner sehr leidenschaftlich in die Zweikämpfe. Sobald die NSU aber den Ball schnell, direkt und zielstrebig nach vorne spielte, wurde es gefährlich, allerdings wurden die wenigen guten Torchancen etwas leichtfertig vergeben. Kurz vor der Halbzeit, landete der Ball im Neuenstädter Tor, doch der Unparteiische entschied auf "Torwartfoul" und somit ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Halbzeit. 

Nach der Pause erhöhte die NSU II den Druck und ging aggressiver und entschlossener in die Zweikämpfe. Damit hatte der TSV mehr und mehr Probleme. Unsere Jungs belohnten sich dann in der 55. Spielminute, nach einem gut getretenen Eckball kam Tarik Palmar allein zum Kopfball und erzielte das verdiente 1:0. Mit der Führung im Rücken attackierte man die Heimmannschaft früh und provozierte so Fehler, die aber vor dem Tor leider nicht konsequent genug genutzt wurden.  

In der Folgezeit gab es für den TSV kaum mehr Entlastung nach vorne und die Löcher in der Defensive wurden immer größer. Nach einem Ballgewinn brachte Emre Sert den Ball in die Mitte, wo Daniel Haußmann mit einem Flugkopfball das vorentscheidende 2:0 gelang. 

Jetzt ließ die Sport-Union den Ball und Gegner laufen, und kurz vor Schluss belohnten sich die Jungs noch mit dem 3:0, nach Vorarbeit von Niklas Reiff erzielte Emre Sert den Treffer. 

Fazit zum Spiel: 
Mit der ersten Halbzeit kann man nicht ganz zufrieden sein. Es wurde nicht konsequent und aggressiv genug in die Zweikämpfe gegangen. In der zweiten Halbzeit waren wir dann zielstrebiger vor dem Tor, gewannen die Mehrzahl an Zweikämpfen, somit geht das Ergebniss in Ordnung. Wir müssen jetzt noch einmal 90 Minuten Gas geben, um auf dem aktuellen 1. Tabellenplatz zu überwintern. 

Nächsten Sonntag den 04.12.2016 um 14 Uhr kommt es zum Topspiel auf dem Pichterich gegen den SC Amorbach. 

Es spielten: 
Wallmann, Palmar, Schropp, Brenner, Milczarek, Hofmann, Braun (Eggensperger), Negrea (Sert), Keicher (Reiff), Waiz (Haußmann), Turhan

Tore:
1:0 Tarik Palmar
2:0 Daniel Haußmann
3:0 Emre Sert